Oberflächenbeschaffenheit

Glsabord-GfK-vergleich

GfK ohne Veredelung

Die Platten aus glasfaserverstärkten Kunstharz werden in diesem Fall ohne spezielle Oberflächenveredelung hergestellt. Dies ist die kostengünstigste Variante. Da Kunstharz produktionsbedingt immer kleine Lunker (Poren) aufweist, können dort Partikel zurück bleiben. Unveredeltes GfK-material ist deshalb für Bereiche mit geringeren hygienischen Anforderungen geeignet.

Gelcoat

Gelcoat bedeutet, dass die GfK Oberfläche mit einem speziellen Hartlack auf Kunstharzbasis versiegelt wird. Hierbei werden offene Poren versiegelt und eine erhöhte Resistenz gegen Chemikalien (wie z.B. Reinigungsmittel) erzielt.

Folienversiegelung

Hier wird bei der Produktion auf der Sichtseite eine Folie auf das GfK aufgebracht und dauerhaft mit diesem verbunden. Diese Folie deckt zuverlässig alle offenen Poren ab, sorgt für sehr gute Resistenz gegen Säuren und Laugen und schützt die Oberfläche.